Einbruch Aufbruch Ausbruch


Sonntag

Freitag     Samstag

UhrzeitTitelArtOrt
15:00 - 16:00 Krieg und Konsum. Propaganda als "demokratisches Mittel" Workshop WiWa
14:00 - 19:30 Langfilm Loop 3 Loop Loopraum
16:00 - 17:00 Jove Live Musik Teichbühne
17:00 - 19:00 WüsteWelle Radio Liveübertragung Vor dem Haus
17:00 - 19:30 The Story of Technoviking + Video Mixed Tape Filme + Diskussion WiWa
17:30 - 19:30 Anarchokommunismus Workshop Teichbühne
18:00 - 19:00 Bienenführung Führung Garten

Filme:

Technoviking  [1:30:00]

Was machst du, wenn du halbnackt in der Mitte der Strasse vor einer laufenden Kamera tanzt, Jahre später die Welt daraus einen Helden erschafft, dein Abbild verehrt und du das alles aber gar nicht willst? "The Story of Technoviking" folgt einem viralen online Phänomen von seiner Entstehung bis in den Gerichtsaal und untersucht das Dilemma, wenn unsere Grundrechte in Konflikt miteinander geraten.

Matthias Fritsch 2015 Deutschland

Videomixtape  [07:33]

Aus fremden Werken zu schöpfen und zu zitieren, ist eine Voraussetzung für die geistige und kulturelle Entwicklung einer Gesellschaft. Das Spannungsfeld zwischen Inspiration und Kopie wird durch die Montage von Neuverfilmungen, Zitaten und Interpretationen der, so der Mythos, meist zitierten Szene der Filmgeschichte, dem Mord unter der Dusche aus Hitchcocks PSYCHO (1960), beackert. Die veränderte Ausgangslage in Produktion und Verbreitung audio-visueller Medien hat auch unser kreatives Schaffen verändert. Doch müssen wir jetzt immer zittern und hoffen, dass unser Release auch proof ist?

Yule von Hertell 2013 Hamburg

Loop 3:

I Remember  [30:00]

Der Film basiert auf einer Kurzgeschichte und wurde vom Song "I Remember" inspiriert. Die 18-jährigen Freunde Josh und Ben verbringen ihre Ferien in einer abgelegenen Hütte an der rauen Pazifikküste Nordkaliforniens. Als die mysteriöse Elena (30) das unbewohnte Haus am anderen Ende des Strandes bezieht, verlieben sich beide Jungs in sie. Es ist der Beginn einer Kette von Gefühlsverwirrungen, in deren Verlauf Josh und Ben zunehmend ihre Freundschaft aufs Spiel setzen. Die Ereignisse eskalieren und Josh bleibt als einziger Zeuge dieses alles verändernden Sommers alleine zurück.

Janna Ji Wonders 2015 Deutschland

Kirschkuchen  [23:39]

Käthe möchte nach dem Tod ihres Mannes Erwin niemandem zur Last fallen. Sie hat schon Prospekte von Seniorenheimen bestellt. Doch die Begegnung mit ihrer Jugendliebe Hannes lässt in Käthe alte Gefühle hochkommen. Verletzung und Enttäuschung mischen sich mit Sehnsucht und Vertrautheit. Ist es zu spät zu verzeihen? Täglich wartet Hannes auf einer Bank vor Käthes Haus auf sie. Eines Tages bleibt die Bank leer und Käthe muss eine Entscheidung treffen.

Engler Silke 2014 Köln

Irrwegs König  [45:00]

Olli, ein desillusionierter Mathematiker, trifft am Bahnhof auf Coco, die ihn davon überzeugen kann, nicht in den Zug zu seiner Frau zu steigen, sondern den Tag mit ihr zu verbringen. Die beiden begeben sich auf eine kleine wundersame, musikalische Reise und während sich das unterschiedliche Paar kennenlernt, wird Olli in einen Strudel von Zweifeln, Selbsterkenntnis und Emotionen gezogen. Der Film des Regisseurs und Illustrators Daniel Stieglitz spielt auf kreative Weise mit den erzählerischen Mitteln des Trickfilms, des Improvisationstheaters und der Fotografie.

Daniel Stieglitz 2014 / 2015 Kassel

Menschenskinder  [43:30]

Kinder großziehen - ein Lebenstraum der meisten Menschen. Aber was, wenn das mit der eigenen Familie nicht so einfach ist? Auch Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung möchten Kinder haben und diese großziehen. Der Dokumentarfilm Menschenskinder besucht drei Familien: den alleinerziehenden Vater Michael, der mit seinem einjährigen Sohn in einem betreuten Wohnprojekt lebt, Sarah, die ihr Wunschkind nicht behalten durfte und vor Gericht zog und eine Familie mit 3 Teenagern, die ihre Eltern ganz schön herausfordern.

Martha Dörfler, Katharina Matheis 2014 Tübingen

Zwischen den Linien  [43:00]

Zwei Soldaten, ein Moslem und ein Christ, wachen in einem Raum auf. Ihre Bewegungsfreiheit ist stark eingeschränkt, weil beide an Händen und Füßen gefesselt sind. Die Länge der Kette verhindert, dass sie einander an die Gurgel gehen, damit sie Krieg führen, verbal, durch Beleidigung und Verleumdung. Sie verbleiben erschöpft nach ihrem Streit auf ihrer jeweiligen Seite des Raumes. An einer Stelle fangen beide an nachzudenken: Wie sind sie in den Raum gekommen? Welche Art von Raum ist das? Weil sie in der gleichen Situation sind, entdecken sie Gemeinsamkeiten und den Grund für ihren Aufenthalt in diesem Raum.

Familie Spionjak 2013 "Deutschland"

Workshops:

Medien II:

Anarchokommunismus:

Führung zum Bienenvolk

Musik:

Jove:

Radio:

WüsteWelle: